„World of Warcraft“

Das kostenpflichtige Online-Game „World of Warcraft“ (WoW) wurde 2004 vom US-amerikanischen Spielehersteller Blizzard zusätzlich zu den Offline-Spielen Warcraft I bis III auf den Markt gebracht und hat einen wahren Online-Spiel-Boom ausgelöst. WoW ist mit über 11,5 Millionen Abonnenten das derzeit beliebteste MMORPG weltweit und besitzt gegenüber anderen bekannten MMOGs wie beispielsweise „Lineage“ oder „Final Fantasy “ einen überragenden Marktanteil von 58 Prozent. Mittlerweile ist das Spiel mit zwei Erweiterungen erhältlich, die sämtliche Verkaufsrekorde bis dato gebrochen haben.

Aber woher kommt die Faszination für das Spiel?

WoW ist ein Clientgame, das eine eigene Software benötigt und hohe Anforderungen an das Computersystem des Spielers stellt. Das Spiel ist deshalb sehr viel komplexer als einfache Browsergames und eine Mischung aus Strategie-, Rollen- und Simulationsspiel, das die unterschiedlichsten Spielertypen anspricht.

Besonders faszinierend scheint WoW unter anderem für die Spieler zu sein, die herausfordernde Spiele mit komplexen Regeln mögen, gerne Neues schaffen und entdecken oder in andere Rollen schlüpfen und ein Stück weit ihrem Alltag entfliehen wollen. Die aufwändig in 3D-Graphik gestaltete, comic-ähnliche Spielwelt von WoW bietet dazu zahlreiche Möglichkeiten: Zu Beginn kann der Spieler seinen Spielcharakter individuell nach seinen Vorstellungen auswählen (z. B. Volk und Klasse) und ihn während des Spiels kostenpflichtig anpassen. Auf den zwei bis vier Kontinenten können unterschiedliche Städte, Dörfer, Landschaften und von der restlichen Welt abgetrennte „Dungeons“ erkundet werden. Und um Items wie virtuelles Geld oder nützliche Gegenstände zu bekommen oder Erfahrung zu sammeln, in den nächsten Level aufzusteigen und durch Talentpunkte seine Fähigkeiten zu verbessern, müssen verschiedene Quests bewältigt werden.

WoW Mists of Pandaria Download ist aber auch für Spieler interessant, bei denen das Gemeinschaftserleben im Vordergrund steht oder die sich gerne mit anderen mit Wettkampf messen. Auf der Reise durch die verschiedenen Welten können Spieler beispielsweise mit anderen Spielercharakteren kämpfen, kommunizieren oder handeln. 10 oder mehr Spieler können dabei eine „Gilde“ bilden, um sich bei Missionen gemeinsam zu unterstützen oder über das integrierte Postsystem Gegenstände auszutauschen. Im Spiel können die Spieler mit anderen Spielern aus der dem eigenen Volk in Gruppen- oder vorgefertigten Themenchannels chatten (z. B. auch über Sprachprogramme wie Teamspeak). Häufig entwickeln sich über das Spiel so auch Freundschaften, in denen über reale Probleme geredet wird und die im realen Leben fortgesetzt werden (z. B. bei so genannten „Gildentreffen“).